Produkte in den Alpen gefertigt
Hochwertige Qualität
Schneller Lieferservice
Hotline Mo-Fr 10-18 Uhr 0049 (0) 711-67430810

Arpin 1817 Sitzsack anthrazit

Tradition & Moderne. Sitzkissen im edlen Naturlook aus 100 % reiner Schurwolle
450,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (Versand per DHL)

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Geschenkverpackung verfügbar

Der Artikel kann als Geschenk verpackt werden. Sie können dabei aus verschiedenen Verpackungen wählen.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Produkte in den Alpen gefertigt
  • Hochwertige Qualität
  • Traditionelle Herstellung
  • Schneller Lieferservice
  • 14 Tage Rückgaberecht

Haben Sie Fragen zum Produkt? Wünschen Sie eine Beratung? Wir sind gerne für Sie da.

Gut und sicher einkaufen

SSL 100% Berg

Wir versenden mit

DHL DHL-Packstation
Der Sitzsack von Arpin 1817 ist handgefertigt, traditionell gewebt und verarbeitet. Die Filature... mehr
Arpin 1817 Sitzsack anthrazit
Der Sitzsack von Arpin 1817 ist handgefertigt, traditionell gewebt und verarbeitet. Die Filature Arpin 1817 ist die

Der Sitzsack besteht aus einem Stück. Er ist im Prinzip ein großes Kissen mit einem Lederhenkel. Gefüllt mit Polyester Kügelchen und eingefasst mit dem typisch gewebten und sehr robusten Stoff von Arpin. Flach liegend kann man diesen als Kissen verwenden. An die Wand angelehnt bietet er eine bequeme Rückenhälfte.

Maße: ca. 90 cm x 125 cm (B * L)
Material: 100 % reine Schurwolle
Lederetikett
Ein Henkel aus Leder
Gewicht: ca. 3 kg
Farbe: dunkelgrau

Arpin, das ist eine jahrhundertealte, traditionelle Weberei in den Savoyer Alpen mit exklusiven, authentischen Tuchstoffen und einem Hauch an Innovation. Chaletsstil, Mountainliving und exklusiver Hüttenflair lassen sich mit den Produkten von Arpin 1817 zaubern.

Arpin ist seit dieser Zeit für seine außergewöhnlich kunstvolle Wollfabrikation und Verarbeitung bekannt. Dafür wurde das Unternehmen von dem französischen Staat mit dem Label EPV (Entreprise du Patrimoine Vivant) für ein „Unternehmen des Gütezeichens Lebendes Kulturgut“ ausgezeichnet.

Der Betrieb produzierte die allerersten Garnspulen, fertigte die Zelte, die Emmanuel II von Savoyen Schutz bei der Überquerung des St. Bernard Passes baten und rüstete das erste französische Expeditionsteam aus, das, geführt von Paul-Emile Victor, in den Himalaya aufbrach.

Die Herstellung bei Arpin erfolgt streng ökologisch (Wäsche der Wolle mit Wasser aus dem benachbarten Gebirgsbach, Nutzung der Produktionsreste zum Heizen der Gebäude, natürliche Färbemittel usw.) Ausschließlich reinste Wolle wird vorsichtig zu den Endprodukten verarbeitet, um die ursprüngliche Qualität zu erhalten. Dabei bezieht Arpin die Schafswolle von 130 Schäfereien aus der näheren Umgebung. Der gesamte Manufakturprozess zwischen 17 und 24 Schritten je nach Stoffart - vom Waschen der Wolle, zum Spinnen der Garne über Färbung bis hin zum Weben - erfolgt komplett im eigenen Hause. Oft erfolgt die Fabrikation auf Maschinen, die seit der Unternehmensgründung bereits in Betrieb sind. Zwei davon wurden mit dem National Heritage Preis ausgezeichnet.
Zuletzt angesehen