Now Reading
Genussreise durch Südtirol

Genussreise durch Südtirol

Genussreise durch Südtirol

« Eine kulinarische Landkarte des Alto Adige »

Gründe, um Südtirol zu bereisen, gibt es wie Sand am Meer. Neben der atemberaubenden Landschaft lockt die Region mit kulinarischen Genüssen und lukullischen Freuden. Einzigartig und unverwechselbar sind die Südtiroler Spezialitäten und die deftigen Traditionsgerichte der alpinen Sehnsuchtsregion zwischen Österreich und Italien. Am besten lernt man die Spezialitäten und die Alpine Feinkost des Alto Adige im Zuge einer ausgedehnten Genussreise kennen. Folgen Sie uns auf einem Schlemmerpfad durch eine Bergregion, die das Beste aus zwei Welten vereint: Alpine Lebensart und mediterrane Genussfreude.

Quer durchgekostet 

Wer die Karte Südtirols mit den Augen eines Genussmenschen betrachtet, dem wird vermutlich zu jeder Region mindestens ein Gericht, eine spezielle Delikatesse oder ein kulinarischer Hotspot einfallen. Gebäck aus dem Vinschgau, Äpfel aus Meran, „Keschtn“ und Wein aus dem Eisacktal oder die berühmten Tirtlan, die man vor allem im Pustertal genießt – Köstlichkeiten findet man allerorts, ganz gleich wohin einen die Genussreise durch Südtirol auch führt.  

Genussreise durch Südtirol

Land der lukullischen Genüsse 

Vinschgau, das Meraner Land, die Region um Bozen, das Eisacktal, das Tauferer Ahrntal und das Pustertal würden wir nacheinander durchfahren, wenn wir unsere Genussreise von West nach Ost antreten. Jede Region hat ihre Eigenheiten und ihre besonderen Schmankerl, die es saisonal oder im Rahmen ganz eigener kulinarischer „Jahreszeiten“ wie dem Törggelen zu kosten gibt. Pure, unbehandelte Produkte wie Früchte zählen ebenso zu den Südtiroler Spezialitäten, wie verarbeitete Delikatessen, die in Form von Wein, SchnapsSpeckKäse oder ganzen Hauptgerichten die Tafel veredeln. Begeben wir uns gemeinsam auf eine Genussreise und sehen uns die Highlights der einzelnen Gebiete genauer an.

Degust Felle Alm in Lagrein - BergLagrein Käse Lardo - Speck Metzgerei Steiner

Der fruchtige Westen – Vinschgau und Meran

Der Vinschgau im Westen des Alto Adige hält mit seinen kulinarischen Highlights nicht hinterm Berg. Gleich für zwei typische Südtiroler Spezialitäten ist die Region namensgebend und hat sowohl der Vinschgauer Marille, als auch dem Vinschgerl ihren sprachlichen Herkunftsstempel aufgedrückt.

Das Sauerteigbrötchen Vinschgerl – im Doppel auch Vinschger Paarl genannt – ist ein urtypisches Jausen-Gebäck, das sich durch eine knusprige Kruste und den kräftigen Geschmack auszeichnet. Mittlerweile ist das berühmte Brötchen nicht mehr nur im Alto Adige zuhause. Man kennt es ebenso als Tiroler Spezialität, und auch Bäcker aus anderen alpennahen Regionen bieten es oftmals an. Verantwortlich für die unverwechselbare Würze beim Original ist der Brotklee, der auch auf den Almwiesen Südtirols wächst. Frisch aus dem Ofen ist das Vinscherl außen kross und innen saftig, doch auch wenn das Brot einige Tage alt ist, kann man es als knusprige Komponente zu einer Marende servieren. Der Teig wird im trockenen Zustand zwar hart, ist aber trotzdem noch lange genießbar. 

Vinschger Paarl von Ultner Brot

Bei den Vinschgauer Marillen verhält es sich natürlich anders, denn die sollten entweder frisch nach dem Abernten oder in verarbeiteter Form als MarmeladeSaft oder Süßspeise genossen werden. Der Grund für den überregionalen Ruf der Früchte liegt im perfekt ausbalancierten Geschmacksverhältnis aus Säure und Süße. Diese Mischung sorgt für ein harmonisch-intensives Aroma, das seinesgleichen sucht.

Gourmet Präsentkorb "Grenzgänger Marille"

Bewegen wir uns ein Stück weiter ostwärts, dann landen wir alsbald in Meran, wo die Marille das Zepter an den Apfel weiterreicht. Bekannte Sorten wie Gala, Jona Gold, Pink Lady oder Golden Delicious gedeihen hier Seite an Seite und profitieren vom gemäßigten Klima der Region. Ihren saftigen Geschmack genießt man ab dem Spätsommer, wenn die Ernte ansteht. Doch auch davor hat der Apfel etwas für Genießer und Südtirol-Fans zu bieten, denn im Frühling taucht die Apfelblüte ganze Landstriche in ein schaumiges Meer aus weißen und rosa Knospen, die die Südtiroler Landschaft zu einem ganz besonderen Augenschmaus machen.

Bergapfelsäfte Thomas Kohl - Genussreise durch Südtirol

Die goldene Mitte – Genießen entlang der Südtiroler Weinstraße 

Bozen und das Eisacktal liegen im Herzen des Alto Adige und sind die berühmtesten Weingebiete des Landes, wohl auch weil die malerische Südtiroler Weinstraße mitten durch diese beiden Regionen verläuft. Wein aus Südtirol rangiert auf einem hohen Qualitätsniveau. 98 Prozent der gesamten Weinanbaufläche entsprechen dem DOC-Standard. Das Kürzel, das für „Denominazione di origine controllata“ steht, ist eine Ursprungsbezeichnung und die zweithöchste Weinklassifizierung Italiens. Typische Rebsorten des Alto Adige sind Vernatsch und Lagrein bei den Rotweinen, beim Weißwein kennt man vor allem Gewürztraminer und Sylvaner.

Feinkost Geschenk Alpenklassiker Weißwein

Die Hochsaison des Südtiroler Weinjahres fällt in den Spätsommer und Herbst. Dann kann geerntet, verarbeitet und natürlich verkostet werden, was seit vielen Monaten gehegt und gepflegt wurde. Anlässlich dieses wichtigen Ereignisses findet traditionell das Törggelen statt, ein Brauch und eine Touristenattraktion gleichermaßen, bei der es darum geht, den neuen Wein zu feiern und zu probieren. Dieses Station sollte man sich auf einer Genussreise auf keinen Fall entgehen lassen. Weinbauern öffnen dafür ihre Stuben und laden zur deftigen Marende mit Bauernspeck, Bergkäse und Kaminwurzen ein, während man in Gasthöfen typische Törggelen-Gerichte wie Selchfleisch, Kraut und Knödel bekommt. Man kredenzt den Gästen dazu „Siaßn“ und „Nuien„, also entweder süßen Traubenmost in den ersten Tagen der Gärung oder den jungen Wein des aktuellen Jahres.

Feinkost Präsentkiste Lagrein Plus

Oft werden zur Verkostung auch Kastanien oder „Keschtn“ gereicht, für die besonders das Eisacktal bekannt ist. Nirgends schmeckt Wein aus Südtirol so gut wie vor der Kulisse buntgefärbter Kastanienhaine und Rebstöcke, die die Weinstraße säumen und das Herzstück der Region zu einem so unvergleichlichen Ort machen.

Der deftige Osten –Tauferer Ahrntal und Pustertal 

Wir beschließen unsere Genussreise im Osten des Alto Adige und reisen weiter Richtung Dolomiten. Die Regionen Tauferer Ahrntal und Pustertal zählen zu den beliebtesten Ferienzielen des Landes und können mit einer urtypischen Speise aufwarten, die bevorzugt zu besonderen Anlässen auf den Tisch kommt. Es handelt sich dabei um handtellergroße Teigtaschen, die entweder mit einer Topfen-Spinatmischung oder mit Sauerkraut gefüllt sind. Die Basis für die sogenannten Tirtlan bildet ein Teig aus Mehl, Salz, Ei und Wasser, aus dem runde Blätter geformt werden. Dazwischen findet ein Klecks Füllung Platz. Die leckeren Krapfen werden im Fett schwimmend knusprig golden herausgebacken und eignen sich sowohl als Suppeneinlage als auch als Hauptgericht. Gegessen werden Tirtlan das ganze Jahr, besonders gerne serviert man sie jedoch bei Dorffesten oder anderen Veranstaltungen, bei denen Fingerfood hoch im Kurs steht. Traditionell verzichtet bei Tirtlan auf Besteck und verspeist die krossen Teigtaschen mit den Fingern.

Geschenkkorb exklusiv "Mein Südtirol" - Genussreise durch Südtirol

Kulinarische Events, bei denen sich die Gelegenheit bietet, ganz authentisch zu verkosten, sind die berühmten Straßenküchen der Region, die im Juli und August stattfinden. Dafür übersiedeln die Restaurants nach draußen und verwandeln Straßen und Gassen in eine große Schauküche unter freiem Himmel. Zu musikalischer Untermalung diverser Bands und Auftritten von Straßenkünstlern bereitet Südtirols Gastronomie vor den Augen zahlreicher Besucher klassische Hausmannskost und italienische Schmankerl zu. Sogar das ein oder andere Geheimrezept wird im Rahmen dieser Kulinarik-Festivals hervorgeholt, sodass man mitunter auch in den Genuss einer Knödelvariante oder einer Süßspeise aus „Großmutters Zeiten“ kommt, die sonst nirgends auf der Karte steht. Ein absolutes Highlight, das auf keiner Genussreise ausgelassen werden sollte. 

33 x Knödel

Straßenküchen gibt es in Südtirol vielerorts, allerdings ist Sand in Taufers der beliebteste Hotspot für das Treffen vor den Freiluft-Herden. Vom Steinpilzrisotto über Antipasti bis hin zu alpinen Spezialitäten und regionalen Produkten findet sich hier für jeden Geschmack die richtige Gaumenfreude.


Beitragsbild: © kab-vision – stock.adobe.com