(function(a,s,y,n,c,h,i,d,e){s.className+=' '+y;h.start=1*new Date; h.end=i=function(){s.className=s.className.replace(RegExp(' ?'+y),'')}; (a[n]=a[n]||[]).hide=h;setTimeout(function(){i();h.end=null},c);h.timeout=c; })(window,document.documentElement,'async-hide','dataLayer',2000, {'GTM-K7N3929':true}); Fatschenpuppe klein Grödner Holzspielzeug | alpenweit
Produkte alpiner Lebensart
Hochwertige Qualität
Schneller Lieferservice
Hotline Mo-Fr 10-18 Uhr 0049 (0) 711-67430810

Fatschenpuppe klein Grödner Holzspielzeug

Original handgefertigte Fatschenreplik nach dem bekannten aber heute nicht mehr hergestelltem Holzspielzeuges aus dem Grödnertal
42,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (Versand per DHL)

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage *

Geschenkverpackung verfügbar

Der Artikel kann als Geschenk verpackt werden. Sie können dabei aus verschiedenen Verpackungen wählen.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Produkte alpiner Lebensart
  • Hochwertige Qualität
  • Traditionelle Herstellung
  • Schneller Lieferservice

Haben Sie Fragen zum Produkt? Wünschen Sie eine Beratung? Wir sind gerne für Sie da.

Die Fatschenpuppe ist eine Replik des berühmten Holzspielzeuges aus dem Grödnertal in Südtirol.... mehr
Fatschenpuppe klein Grödner Holzspielzeug
Die Fatschenpuppe ist eine Replik des berühmten Holzspielzeuges aus dem Grödnertal in Südtirol. Sie ist handgefertigt und bemalt nach dem traditionellem, jahrhundertealtem Vorbild.

Größe: 15 cm
Aufgrund der reinen, künstlicherischen Arbeit sind die Farben immer wieder anders.

BITTE beachten: Jede Puppe ist individuell in der Farbe. Die Farbe auf dem Foto ist nur exemplarisch.


Fatschen
Säuglinge fest in Tücher oder Binden einzuwickeln, damals "Fatschen" genannt war in ganz Europa seit unerdenklichen Zeiten weit verbreitet. (Beispiel par excellence: Das Jesuskindlein in Krippendarstellungen)
Die Praxis läßt sich auf römischen Grabreliefs und Darstellungen aus dem Mittelalter nachweisen, auf Madonnenbildnissen der Renaissance, auf niederländischen Meisterwerken und barocken Genreszenen. Im ausgehenden Barock wurde die Technik, nicht zuletzt durch Reformer wie John Locke und Jaques Rousseau, aus den aufgeklärteren Kreisen ins ländliche Milieu verdrängt, wo sie sich noch bis ins beginnende 20. Jahrhundert hielt.
Im allgemeinen wurde das Kind zunächst mit einem Hemdchen aus Leinen bekleidet und danach in eine Decke eingeschlagen, die Beinchen lang und die Ärmchen seitlich am Körper liegend. Die genaue Faltweise der Decke läßt sich nur ansatzweise aus Bildern und erhaltenen "Einwickelgewohnheiten" ableiten. Über diese Decke kamen Bänder, bis etwa handbreit, die fest um das "Paket" geschlungen wurden, um das Kind und die Decke zu fixieren. Die Fatschbänder konnten aus kostbaren Materialien und überaus aufwendig verziert sein, wie erhaltene Originale belegen. Später, ab dem 18. Jahrhundert, lassen sich bestickte und verzierte, oft auch gesteppte Steckkissen nachweisen und in bessergestellten Haushalten anstelle der Fatschbänder traten. Auch wurden meistens nur in den ersten Monaten die Ärmchen mit eingefatscht, danach steckte nur noch der Unterkörper in dem Fatschen bis das Kind ins Krabbelalter kam.


Geschichte des Holzspielzeuges
Das Grödner Holzspielzeug entstand um 1600, wurde bei der Pariser Weltausstellung gezeigt, durch Wanderhändler europaweit vertrieben und ernährte die Familien im Grödnertal bis 1930. Danach wurde kein Holzspielzeug mehr angefertigt. Vor ein paar Jahren begann jedoch Judith Canins, Bildhauerin aus St. Ulrich im Grödnertal, Südtirol, diese alte Volkskunst wieder zu beleben. Mit besonderer Liebe und großem Geschick reproduziert sie Holzspielzeug nach alten Modellen.


Zu Judith Sotriffer
Judith Sotriffer stellt einzigartige Toy Art in Ihrer Werkstatt in Ortisei - St. Ulrich, dem Hauptort von Gröden in Südtirol, her. Die original Grödner Puppen werden von ihr nach alten Vorlagen liebevoll hergestellt. Die Anfänge der Grödner Holzspielzeugtradition gehen bis in das Jahr 1680 zurück. Als Dutch Doll oder Wooden Doll ging auch sie ab dem späten 17. Jahrhundert in alle Welt, die Holländer und Engländer exportierten sie in die entlegensten Winkel des Globus. Noch heute findet man die hölzerne Spielgefährtin in Museen in Tasmanien oder in zwölffacher Zahl in der Sammlung der ehemaligen britischen Regentin Victoria.
SPRINGSEIL.JPG Springseil 2.40 m - Hüpfseil
14,90 €
glücklich Rucksack Herringbone stone glücklich Rucksack Herringbone stone
199,00 €
Jankernew.jpg Janker Damen Strickjacke
255,00 €
Jankernew.jpg Janker Damen Strickjacke
255,00 €
kissen-schweizer-kreuz-rot.jpg Arpin1817 Kissen Schweizer Kreuz
145,00 €
postkarte-alm-gmund-NEU.jpg Gmund Papier Karte Almhütte inkl. Briefhülle
5,00 €
Stuhl Trix grün - mintgrün - Bauernstuhl Herz-Stuhl Stuhl Trix grün - mintgrün - Bauernstuhl...
440,00 €
brutto-e-buoni-einzeln.jpg Brutti et buoni 100 g
Inhalt 100 Gramm
5,95 €
FILZPANTOFFEL_ROT.JPG Haunold Filzpantoffel offen - Tiroler Hausschuh
ab 62,00 €
tiroler-edle-alpenkaramell.jpg Alpenkaramell Tiroler Edle - Edelkaramell
Inhalt 250 Gramm (3,56 € / 100 Gramm)
8,90 €
wolldecke-swiss-grau-taupe.jpg Arpin 1817 Decke Schweizer Kreuz - Art...
320,00 €
zirbenkugel.jpg alpenweit Zirbenkugel
19,00 €
arpin-deckenhalter-leder.jpg Arpin 1817 Bandhalter Deckenhalter aus Leder...
87,00 €
haunold-warmflasche-filz.jpg Wärmflasche aus Filz Haunold
43,00 €
Zuletzt angesehen