Seife Gletschermilch Tiroler Reine

SEIFE-GLETSCHERMILCH.JPG
Tiroler Reine " Gletschermilch" - Die Seife aus den Alpen
8,60 €
Inhalt: 100 Gramm

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Geschenkverpackung verfügbar

Der Artikel kann als Geschenk verpackt werden. Sie können dabei aus verschiedenen Verpackungen wählen.

Seife Tiroler Reine: Die Alpenseife Gletschermilch - die Tradition. 100 g Packung Das karge... mehr
Seife Gletschermilch Tiroler Reine
Seife Tiroler Reine: Die Alpenseife Gletschermilch - die Tradition.

100 g Packung

Das karge Sellraintal in den Zentralalpen Tirols bot seinen Bewohnern eine einzigartige Quelle als Lebensgrundlage: die GLETSCHERMILCH.

Dieses kristalline, weiche Wasser des Gebirgsbaches Melach eignete sich aufgrund seines Härtegrades sehr gut zur Reinigung von Wäsche. So waren Frauen, Männer und Kinder des Tales über 200 Jahre lang an den Ufern des Flusses in ihren Waschhütten damit betraut, die Linnen der Bürgerhaushalte des naheliegenden Innsbruck in ihren Öfen und Zubern zu bearbeiten.

An sonnigen Sommertagen leuchteten die Talflanken und Hänge weiß von der auf dem Rasen aufgebreiteten und zwischen Bäumen und Sträuchern aufgehängten Wäsche. Wind und Sonne sollten sie trocknen und bleichen und ihr den Duft des Tales mitgeben. Einige der Sellrainer Bauern tauschten in der Seifensiederei Walde reinen Rindertalg gegen wertvolle Seife.


Die Seife "Tiroler Reine" ist eine Idee von Therese Fiegl in die das jahrhundertealte Wissen der Seifensieder-Familie Walde einfließt. Jede Seife erzählt ihre eigene Geschichte, von den Sellrainer Wäscherinnen und der Gletschermilch, über die Almrose und die Liebe, den Alpenspeik, über Himmelschlüssel als Frühlingsboten, die Frische der Bergminze bis zum Holunder, der Schutz und Geborgenheit vermittelt.

Was ist das Besondere an der Tiroler Reinen?

Es sind die erlesenen Bestandteile, mindestens 3 Walzvorgänge und außergewöhnliche alpine Düfte, die die "Tiroler Reinen" Seifen der Firma Walde auszeichnen. Als Grundsubstanz der Seife haben sie sich für Shea-Butter entschieden, da es keine heimische pflanzliche Seifenbasis gibt, die annähernd an diese Qualität heranreicht. Die Shea-Butter ist aus Burkina Faso, Westafrika. Die Nüsse werden im Rahmen eines 2009 gegründeten Frauenprojektes namens ABPJF (Association Burkinabé pour la Promotion de la Jeune Fille) gesammelt. Das Besondere an dem pflanzlichen Fett der Shea-Butter ist der hohe Rückfettungsgrad. Sie werden feststellen, dass die Haut nach Verwendung der Tiroler Reinen nicht austrocknet, sondern sich geschmeidig und weich anfühlt.

Jedes Stück "Tiroler Reine" ist zu 100 Prozent biologisch abbaubar und verschwindet auch im Badezimmer komplett: Denn dank ihres geringen Wasser- und Luftgehalts zerfällt die Seife nicht in kleine Bröckchen, wenn sie bereits eine Zeit lang gebraucht wurde, sondern bleibt bis zum Schluss ein geschmeidiges Stückchen Seife.
Zuletzt angesehen